Personal

Meine Bieternummer war die 240

Kofferversteigerung
Am Samstag war ich auf der ersten Kofferversteigerung vom Flughafen Hahn. Das stand schon solange auf meiner To-Do-Liste! Da waren sooo viele Leute, der Auktionator hat sich auch schon gewundert. War ja klar, für Dorfleute ist das ein großes Ereignis.

Das Gebot für die Koffer, die beim Flughafen verloren oder vergessen wurden, fing ab 40€ an, das war mir schon zuviel. Und bei Kameras und Handys wusste man nicht ob die Sachen noch funktionieren und meistens war auch kein Ladekabel oder anderes Zubehör dabei. Die Leute haben aber geboten und geboten. Für einen alten Walkman hat einer 8€ ausgegeben, dazu kommen noch 21% Aufschlag.

Ich habe bei einiges Sachen mitgeboten, der Preis ging aber so in die Höhe, dass ich dann nicht weiterbieten wollte. War aber schon witzig sowas anzuschauen, der SWR überträgt das auch bald im TV, aber mich bitte nicht suchen :D.

4 Kommentare

  1. ich wollte auch immer mal an einer kofferversteigerung mit machen.
    wurden die koffer geöffnet? ich kenn das nur so das man auf einen koffer bietet ohne zu wissen was drin ist.

  2. ja wie Koffer? Mit oder ohne Inhalt? Stell dir vor, da wäre dann Unterwäsche drin… :D oder Schlimmeres. ;)

  3. @kasumi: einige haben die Koffer geöffnet, da waren Klamotten drin, Rest hab ich nich gesehen, wird aber bestimmt im TV gezeigt^^
    @Verena: mit Inhalt :). In einem waren verdorbene Pfirsiche drin^^

  4. Pingback: Kofferversteigerung vom Flughafen Hahn » helene.ninja

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.