Erbeskopf Nationalpark
Personal

Kalenderwoche 21: Kranksein und der Nationalpark

Kranksein: Lag tagelang im Bett und lies mir Essen bringen. War ganz cool, sollte öfters mal krank sein.

Bewerbungsfotos: Als es mir wieder besser ging, hatte ich eine super Idee Bewerbungsfotos machen zu lassen. Der Service am Campus ist gratis und ich wollte unbedingt neue Bilder für meine Bewerbungen (müsste mich langsam um eine Master-Thesis Stelle kümmern… der erste Schritt ist schon getan!). Kurz vor dem Shooting fuhr ich zum Friseur. Ein sehr netter cooler Typ mit bunter Harlem Hose frisierte meine Haare im Sommer-Locken Stil. Sah ganz cool aus, bezahlte aber fast genauso viel, wie fürs Waschen, Schneiden und Föhnen. Die Frisur hielt auch das Shooting aus, top! Die Fotos sahen auch cool aus, ich bin super auf die Bearbeitung gespannt.

Musik: Nach dem tausendmaligen Höhren von „Bad Blood“  schaute ich einen ganzen Nachmittag Taylors Videos. Früher war sie mir egal und im Amerika Urlaub ging sie mir auf die Nerven (es liefen Taylor Swift und Maroon 5 abwechselnd im Radio) und nun gefällt mir die Frau. Die Videos sind auch ganz cool!

Nationalpark: Der Hunsrück spielt gerade verrückt. Der Nationalpark Hunsrück-Hochwald öffnete seine Tore. War mit dem Freund stundenlang in den Wäldern wandern und genoss die frische Luft. Das war so anstrengend, dass ich hoffe, dass ich mich nicht wieder erkältet habe.

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.