blaue kommode
Personal

die erste Woche in der neuen Wohnung

Unsere erste gemeinsame Wohnung, keine WG, kein Studentenwohnheim und kein Einzimmerappartement. Und in einer fertigen Wohnung mit Heizungen und richtigen Böden kann jeder wohnen, wir haben uns in ein Abenteuer gestürzt und renovieren die etwas ältere Wohnung. Macht leider nicht so viel Spaß, wenn keiner ein richtiges Einkommen hat, aber langsam wird es und ich freue mich schon alles dekorieren zu können.

Wenn es kalt wird, dann muss man Holz in den Ofen werfen. Es gibt nämlich noch keine funktionierende Heizung. Daran musste ich mich erst gewöhnen, ich mag es gerne warm und kuschelig und laufe eigentlich immer Barfuss herum. Hier geht es leider noch nicht und so muss ich alle halbe Stunde Holz nachlegen. „Ich muss mal Holz nachlegen.“ hört sich in unserer Zeit etwas komisch an, aber da muss man jetzt durch.

Mit den Möbeln geht es auch so langsam voran, auf ebay Kleinanzeigen kaufte ich letzte Woche eine neue Malm. Dafür fuhr ich nach Herzogenrath zu einem netten jungen Pärchen. Der Mann war super nett und half mir das Paket ans Auto zu tragen. Der Rückweg war aber nicht so cool, das Navi schickte mich durch die Niederlande. Natürlich war da eine große Umleitung und das Navi konnte die Route nicht neu berechnen, weil kein deutsches Netz vorhanden war. Aber irgendwie bin ich doch wieder nach Hause angekommen.

Alles, was wir noch an alten Möbeln besitzen, die ich nicht mag, malte ich blau an. Erst musste ein Sideoard dran glauben, bald kommt noch die Küche. Blau färben ist die Lösung für alles. Gestern war ich mit dem Schwiegervater in spe bei einer Wohnungsauflösung, jetzt steht in der Küche eine Sitzecke. Ich weiß leider immer noch nicht, wie das passiert ist.. ¯\_(ツ)_/¯.. der Stoff ist gewöhnungsbedürftig und blau anmalen geht leider nicht..

Jetzt fehlt mir nur noch ein Job oder eine Stelle für die Master-Thesis. Irgendwann möchte ich auch endlich mit dem Studium fertig sein und hübsche Dinge kaufen können :).

2 Kommentare

  1. hört sich alles ziemlich abenteuerlich und spannend an :)

  2. Pingback: Bye Bye alte Wohnung » helene.ninja

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.