Sonnenurlaub – in Chalkidiki, Griechenland

Sonnenurlaub – in Chalkidiki, Griechenland

Acht wunderschöne Nächte verbrachten mein Freund und ich in Pefkochori, einem kleinen Städtchen auf der Halbinsel Chalkidiki in Griechenland. Gebucht hatte ich den Urlaub über urlaubsguru.de, eine ganze Woche studierte ich deren Urlaubsdeals. Bei dem Angebot „TRAUMHOTEL AUF CHALKIDIKI“ hat irgendwie alles gepasst und ich habe einfach sofort gebucht. Sonst wären wir wahrscheinlich nie in der hintersten Ecke einer Halbinsel gelandet.

Ankunft in Griechenland

Vom Flughafen Thessaloniki sind wir um Mitternacht mit einem Reisebus Richtung Hotel gefahren. Über uns war starkes Gewitter, wir waren hungrig und wollten einfach nur schnell ins Bett. Da, der Bus sehr lang war, musste der Busfahrer bei den ganzen engen und zugeparkten Straßen sehr viel und lange rangieren. Millimeterarbeit war gefragt. Aber der Busfahrer hat das sehr gut gemacht, wir sind nach 3h endlich und heile angekommen. Wir und 2 weitere Pärchen wurden irgendwo an einer Straße abgesetzt und mit 2 PKWs von den Hotelmitarbeitern zum Hotel gebracht. Das Hotel Alia Palace liegt ganz oben auf dem Berg und ist somit für lange Busse nicht erreichbar. Auf der Fahrt sah man auch sehr viele freilaufende Hunde und auch einen fuchsähnlichen Wolf. Der Fahrer konnte uns aber nicht bestätigen, dass das so ein Tier war :D.

Im Hotel wurden unsere Koffer in die Zimmer gebracht, wir bekamen erst mal Frühstück und wurden direkt vor die Appartements gefahren. Das war ein Service.

Aussicht beim Frühstück

Aussicht beim Frühstück

Hallo Urlaub

Am nächsten Tag waren wir erst Mal super schön Frühstücken. Der Ausblick war super, man hat den Pool gesehen, das Meer und die Berge. Manchmal sah man auch den schneebedeckten Berg Athos. Herrlich. Wir haben den gesamten Urlaub sehr viel am Pool und am Meer gelegen, waren Abends in der Stadt spazieren, machten Ausflüge nach Thessaloniki und der Schildkröteninsel (aufgrund ihrer Form wird sie als Schildkröteninsel genannt) Kelifos.

Und das beste: Ich bekam keinen Sonnenbrand! Dank Lichtschutzfaktor 50.

 

Auf dem Rückflug herrschte aber Chaos. Aufgrund einer Bombendrohung am Flughafen Köln/Bonn mussten wir mehrere Stunden am Flughafen Thessaloniki verweilen. Aber wir lernten zufällig ein Pärchen kennen, welches auch mit uns im Hotel war und sogar aus der Nähe von Aachen kam. Zufälle gibt es! Leider haben wir uns im Hotel kein mal gesehen :D. Um 1 Uhr nachts durften wir dann nach Deutschland fliegen.

Und was ich überhaupt nicht wusste: In Griechenland ist es üblich das Klopapier nicht in die Toilette zu werfen, sondern in den danebenstehenden Mülleimer. So werden die Rohre nicht so verstopft. Gerade am Flughafen oder in vielen Restaurants und öffentlichen Toiletten war das sehr unangenehm :D. Und meistens konnte man die Türe nicht zumachen, keine Ahnung warum ;D.

In Deutschland hat uns der Fahrer von parkservice-cologne.de schon erwartet und zum Parkplatz gefahren. Wir wollten nicht, dass Freunde uns mitten in der Nacht abholen, also buchten wir einen Parkservice. Da war sehr komfortabel und ich würde es wieder so machen.

Ähnliche Beiträge

Einen Kommentar hinterlassen

Einen Kommentar hinterlassen Die E-Mail wird nicht veröffentlicht